panelarrow

Herzlich willkommen auf dem Blog von Jimmy2

Hier berichten wir von unseren Reisen mit dem Wohnmobil

16. Mai 2022
by admin
Kommentare deaktiviert für Umeå – Luleå S

Umeå – Luleå S

#logbuchjimmy2ch Tag 220

Montag, 16. Mai 2022
Umeå – Luleå S
269 km 4 1/2 Stunden unterwegs
Ettans Båthamn Mobile Home
250 SEK im Prinzip alles dabei
Achtung: keine Grau-Wasser-Entsorgung und für Wohnmobile über 750 cm nicht geeignet
65.580155 22.159789 1 MüM

Bei sonnigem, aber windigem Wetter verlassen wir den Platz beim Avion Center in Umea gegen 9 Uhr. Christa ist am Steuer.

Auf unseren diversen Wetter-App’s sehen wir, dass ab Donnerstag mit «schönem» Wetter am Nordkap zu rechnen ist.

So ist es unser Ziel, spätestens am Donnerstag dort zu sein. Sind ja nur noch etwa schlappe 1’200 km…….

Auf unserem heutigen Streckenabschnitt treffen wir auf viele Baustellen.

Wie so oft gegen 11 Uhr Frühstück. Heute in der Nähe von Burea.

Gleichzeitig Pipi-Box entleeren. Man weiss ja nie. Sicher ist sicher. Wir sind nicht die Einzigen, die diesen Service hier machen. Finde es super, dass es diese Möglichkeit hier in Schweden gibt. Nun fahre ich.

Heute wieder viel Wald………..

Die einzige Möglichkeit zum Gas tanken in dieser Gegend gibt es in Piteå. Die Tankstelle liegt zentral an der E40 und wir finden sie auf Anhieb. Ein Norweger ist noch am Tanken. Dann sind wir dran. Es klappt alles tadellos.

Zum Bezahlen in den Shop und schon geht es weiter.

Kurz vor drei Uhr kommen wir in Luelå an. Wir nehmen den offiziellen Stellplatz.

Da gibt es Strom. Nicht das wir Strom brauchen würden. Aber so können wir mit Strom heizen und Gas sparen. In Finland kann man kein Gas tanken. Und es ist bitterkalt hier. Und es wird noch kälter werden.

Im Hafenbecken hat es noch Eis
Die Eisbrecher sind noch parat.

Ich schaue mal wie das hier so abläuft. Es braucht eine App, um sich zu registrieren und zum Bezahlen. Wie ich so draussen rumlaufe, kommt eine Holländerin aus Ihren Camper und erklärt mir alles. Vielen Dank für diese tolle Geste.

Ich kann mich im Laden anmelden.

Der ist offen bis 18 Uhr und hat einen grossen CamperShop. Ich zahle 250 SEK in bar und bekomme die Zugangs-Codes für die Türen zur «Latrine» und zu den Duschen. Zusätzlich das Passwort für den Wifi-Zugang.

Wir essen etwas und machen uns dann auf den Weg die Stadt zu erkunden.

Kaum sind wir draussen beginnt es zu nieseln später zu regnen. Und es bläst ein kräftiger kalter Wind. Ich liebe ja dieses Wetter so sehr……………..

Wir kommen in die Einkaufspassage.

Da der Regen zunimmt verziehen wir uns in ein Einkaufscentrum und schauen uns etwas um. Es ist einem Schiffskörper nachempfunden. Mal was anderes.

Wieder draussen regnet es immer noch.

Also das nächste Einkaufscenter ansteuern. Christa findet einen Wollen-Laden. Sie träumt schon seit langem wieder mit «liesmen» zu beginnen. Ich lasse sie machen. Und wer Christa kennt, weiss, dass sie das bekommt, was sie will. Wir verlassen den Laden mit Wolle und Nadeln. Bin ja gespannt wann sie das 1. Mal zu liesmen beginnt.

In diesem Einkaufszentrum hat es auch eine Konditorei. Und wer uns kennt, weiss, dass wir da nicht widerstehen können.

In der Zwischenzeit hat es aufgehört zu regnen und wir können unseren Spaziergang fortsetzen. Die Kälte und der Wind sind geblieben.

Im „Sommer“ ist hier sicher einiges los.

Eine Kirche gibt es auch noch,

Aber wegen zu geschlossen.

Ein weiteres Highlight der Stad ist der Kran

So etwas gab es in Zürich doch auch

Von hier aus kann man mit dem Schiff eine Rundfahrt machen

Für die Jungen hat es eine Skaterbahn und ein Beach-Voley-Feld, es gibt Food-Trucks und für die älteren Herrschaften Bänke zum Draufsitzen

Dann noch etwas Kunst

Das alles in Reichweite des Stellplatzes.

Bevor es aber ins warme Wohnmobil geht noch bei Willy’s einkaufen. Wir wissen noch nicht so recht was wir heute Abend kochen wollen. Wir sehen ein geheiztes Regal mit grillierten Hähnchen. Nun ist es klar was es zum Znacht gibt. Für 69.90 SEK bekommen wir ein ganzes Grillhuhn. Schmeckt wunderbar.

Ich mache noch etwas Ver- und Entsorgen. Ein grosser Nachteil dieses Platzes ist, dass es keinen Bodenablauf gibt um das Grauwasser abzulassen. Das muss ich mit einem Eimer zur «Latrine» bringen und dort entsorgen.

Genau so mit dem Frischwasser. Das wäre direkt am Platz. Wegen Frostgefahr jedoch noch abgesperrt.

Auf TV verzichten wir heute. Der Wind ist zu stark. Zudem haben wir super Internet und können alle unsere Daten updaten, verschieben und das Blog aktualisieren. Von unserer Tochter haben wir noch Post erhalten. Die wird auch noch so weit als möglich erledigt.

Natürlich benutzen wir auch die Duschen. Die Sanitärräume sind beheizt und 1A. Schon lange nicht mehr so «fein» geduscht.

Gegen Mitternacht stürmt es noch immer. Bei kalten 3°C.

unsere heutige Strecke

Noch mehr Info’s und unseren aktuellen Reisestandort auf Polarsteps




15. Mai 2022
by admin
Kommentare deaktiviert für Umea S

Umea S

#logbuchjimmy2ch Tag 219

Sonntag, 15. Mai 2022
Umeå S
15 km 4 Stunden unterwegs
Parkplatz IKEA Avion Center Umeå
gratis öffentlicher Parkplatz
keine Infrastruktur
63.804409 20.254367 2 MüM

Trotz einem lärmigen Platz – viel Verkehr am Kreisel, Samstag Abend/Nacht sind viele Junge mit ihren Fahrzeugen und lauter Musik unterwegs – habe ich gut geschlafen.

Die Sonne scheint, aber es weht ein kräftiger und frischer/kalter Wind. Der Reifendienst hat gegen 9 Uhr schon offen.

Ich gehe frische Brötchen kaufen. Croissants finde ich leider nicht.

Wir wollen Umea anschauen. Mit dem Wohnmobil fahren wir in die Stadt hinunter. Stellen es auf einen öffentlichen Parkplatz. Über 4 Parkfelder. Habe kein gutes Gefühl. Autos auf diesem Platz haben bereits Parkbusen. 650 SEK. Zu teuer.

Wir fahren weiter und suchen. Beim Museum Västerbottens finden wir ein Plätzchen für unseren Jimmy2. Mit einem einigermassen guten Gefühl.

Nun spazieren wir in die Stadt hinunter. Ca. 1,5 km. Hier die Impressionen.

Wir beginnen bei der Kunstgewerbeschule / Architekturschule – würde ich sagen.

Schöne alte Herrschaftshäuser stehen an der Strasse.

Skulptur im Park vor den Häusern und der Kirche

In die Kirche können wir nicht hinein. Wegen Renovation geschlossen.

Nun geht es in die Einkaufs- / Laden-Strasse

Eine Demonstration der Palestinänser

Zu Essen gibt es natürlich auch etwas.

Hamburger und Nutella-Pizza

Solche „alten“ Ami-Schlitten sieht man noch öfters hier in Schweden.

Im nördlichen Schweden sind solche zuzsätzlichen Scheinwerfer fast überall zu sehen. Als junger Bursche habe ich davon auch geträumt.

Nun geht es Richtung Bahnhof.

Der Bahnhofs-Vorplatz

und zum Schluss noch das Parkhaus

Zurück durch einen Park

Kurz vor 15 Uhr sind wir wieder beim Wohnmobil. Der Platz hat sich inzwischen gefüllt.

Es geht wieder zurück zum Parkplatz im Avion Center. Unterwegs noch Diesel tanken – 23.61 SEK/Liter.

Und zum Schluss noch etwas „Abend-Stimmung“ – 21.49 Uhr

Endlich haben wir es geschafft und eine Stadt «angeschaut».

Unsere heutige Strecke