panelarrow

Herzlich willkommen auf dem Blog von Jimmy2

Hier berichten wir von unseren Reisen mit dem Wohnmobil

12. März 2020
by admin
Kommentare deaktiviert für Moncofa E – Gruissan F

Moncofa E – Gruissan F

Donnerstag 12. März 2020
Moncofa E – Gruissan F   565 km 6 1/2 Stunden unterwegs
Stellplatz Gruissan des 4 vents 9 Euro V+E / Wasser / kein Strom
Wetter: Nebel / etwas Sonne 10 – 20 Grad

Nur 500 km weiter östlich von Almeria und das Wetter schaut ganz anders aus. Der heutige Tag beginnt mit herbstlichem Nebel bei Temperaturen um 9 Grad.

Nach der V+E fahren wir ins Dorf. Im Supermercado masymas wird eingekauft. Christa macht einen Gross-Einkauf. Dann noch Diesel tanken. Um halb elf verlassen wir Moncofa.

Christa übernimmt das Steuer und wir fahren weiter auf der jetzt mautfreien AP-7.

Unterwegs machen wir einen Fahrerwechsel. Bei Tarragona ist es dann fertig mit mautfrei.

Vor Barcelona ist die 1. Zahlstelle = 11 Euro. Nach Barcelona muss ich wieder ein Ticket ziehen. 15 Euro bis an die Grenze zu Frankreich. Diese passieren wir kurz nach 15.30 Uhr.

Nun geht es mit 4 % Gefälle die Pyrenäen hinunter. Und schon kommt die erste französische Péage. Nun übernimmt Christa das Steuer für das letzte Stück. Bis zur Ausfahrt in Narbonne sind es knappe 70 km = 22 Euro.

Um viertel nach fünf kommen wir auf dem Stellplatz des 4 Vents in Gruissan an. Die Dame öffnete die Schranke und ich bezahle die Übernachtungsgebühr von 9 Euro.

Es ist frisch hier. 🥶 Kein Vergleich mit Almeria. Dann muss ich wohl oder übel die langen Jeans hervor holen. 😥

Unsere heutige Strecke:

Vor 2 Monaten sind wir gestartet. Die spezielle Lage in Europa hervorgerufen durch das Corona-Virus hat uns bewogen unsere Reise vorzeitig zu beenden und zügig nach Hause zu fahren. So haben wir in den letzten 2 Tagen etwas mehr als 1‘000 km zurück gelegt. Nochmals knapp so viele liegen vor uns.

11. März 2020
by admin
Kommentare deaktiviert für Almería – Moncofa

Almería – Moncofa

Mittwoch 11. März 2020
Almería – Moncofa  493 km  7 Stunden unterwegs inkl. 1 Stunde Pause
Stellplatz Moncofa V+E / Wasser vorhanden / kein Strom
Wetter: Sonne 11 – 33 Grad

Auch heute geht wieder die Sonne auf.

Noch etwas Wasser bunkern.

Und sich von den holländischen Nachbarn verabschieden. Es ist halb Zehn und wir verlassen den Parkplatz. Wir haben hier schöne Tage verbracht und kommen bestimmt wieder.

Bei der Repsol-Area de E.S. Pita in El Alquían machen wir die Entsorgung.

Dann fahren wir auf der mautfreien A-7 über Lorca Richtung Murçia. Bei der Cepsa la Morena/Almería tanken wir Diesel.

Nach Elche biegen wir auf die A31 ab. In der Nähe von Sax finden wir einen idyllischen Platz für eine kurze Mittagspause.

Die Temperatur in dieser Gegend ist drückend warm.

Weiter fahren wir Richtung Valencia welches wir umfahren.

Um 15.50 Uhr springt die Kilometeranzeige von Jimmy2 auf 80’000 km.

Bei Sagunt kommen wir auf die jetzt mautfreie AP-7. Kurze Zeit später treffen wir auf dem kostenlosen Stellplatz in Moncofa ein. Die Hälfte der Plätze sind schon belegt.

Wir machen einen kurzen Spaziergang durch die Geisterstadt. Und diesem Teil der Ortschaft ist wirklich nichts los.

Nach der Rückkehr kommen wir mit unseren deutschen Nachbarn ins Gespräch. Dann wird es langsam frisch und wir verziehen uns in die Wohnmobile.

Christa macht einen feinen Znacht. Und auch noch den Abwasch. Ich habe das mise en place gemacht.

Obwohl hier fast niemand wohnt brennen hunderte von Strassenlaternen.

Das ist in Spanien so üblich.

Unsere heutige Strecke: