panelarrow

Herzlich willkommen auf dem Blog von Jimmy2

Hier berichten wir von unseren Reisen mit dem Wohnmobil

18. Januar 2022
by admin
Kommentare deaktiviert für Calpe

Calpe

#logbuchjimmy2ch Tag 102

Dienstag 18. Januar 2022
Calpe / Sol de Calpe Boreal


Die kälteste Nacht seit wir hier sind. 0°C ist es um halb neun. Wieder geht die Sonne am blauen Himmel auf. Leider weht ein frischer Wind.

Christa hat einen Coiffure-Termin. Mit dem Roller fahren wir beide dahin. Ich spaziere dann nach Hause.

Hier erledige ich den Haushalt und was sonst noch so anfällt. Ab und zu setze ich mich nach draussen. Aber eigentlich ist es mir zu frisch.

Um ein kommt Christa. Ihre Kreditkarte funktioniert nicht. Sie braucht Bargeld um den Coiffure zu bezahlen. Kurze Zeit später ist sie wieder zurück. Mit 2 Stück Fleisch-Vögel vom belgischen Metzger.

Während Christa draussen die Fleisch-Vögel zubereitet,

koche ich drinnen Spiral-Nudeln und decke den Tisch. Ein sehr leckeres frühes Nachtessen.

Um 20 Uhr kommt Wilder Teil 3. So richtig reisst mich das noch nicht vom Hocker.

In Instagram lese ich, dass die Einhausung in Schwamendingen gestallt annimmt.

Draussen ist es 9°C. Bei dieser Temperatur reicht die Elektroheizung. Bin gespannt ob es wieder eine kalte Nacht gibt. Als wir um 23 Uhr ins Bett gehen ist es 5°C und sternenklar.

17. Januar 2022
by admin
Kommentare deaktiviert für Calpe

Calpe


#logbuchjimmy2ch Tag 101

Montag 17. Januar 2022
Calpe / Sol de Calpe Boreal



Wieder ein kalte Nacht. 1°C ist es kurz vor neun als die Sonne am Horizont erscheint. Schön anzusehen.

Heute findet unsere grosses „Abschieds-Kaffee-Kränzli“ statt. Christa ist schon früh unterwegs um einen frischen Zitronen-Kuchen im Consum zu holen.

Da ich Christa nicht im Wege stehen will, sitze ich draussen an der Sonne. Immer wenn sich eine Wolke vor die Sonne schiebt wird es „kalt“.

Gegen halb zwei geht es los. Meine grosse Aufgabe ist es, den Tisch zum Nachbarn rüber zu stellen.

Das „Abschieds-Kaffee-Kränzli“ findet auf dem Platz von Jürgen und Christel statt. Sie haben den sonnigsten Platz von uns. Vielen Dank Jürgen und Christel, dass wir Euren Platz benutzen dürfen.


Die Tische werden gedeckt.

Dann trudeln die Gäste ein und ein entspanntes und gemütliches Zusammensitzen beginnt.

Christa schneidet den Zitronen-Kuchen an. Der ist sehr begehrt.
Nach den Süss-Speisen gibt es Sekt für die Damen und Bier für die Herren. Dazu Chips und Nachos.


Kurz nach fünf wird es frisch. Die Sonne verliert an Kraft. Das „Abschieds-Kaffee-Kränzli“ löst sich auf. Wir verstauen die Stühle in die Garage, stellen den Tisch zurück und waschen das Geschirr ab.

Dann ist auch für uns Feierabend. Es war ein schöner Nachmittag. Christa hat es gefallen. Sie ist zufrieden. Ich denke die anderen auch.

Draussen beginnen die Temperaturen wieder zu sinken. Eine weitere kalte Nacht steht uns bevor.