panelarrow

Herzlich willkommen auf dem Blog von Jimmy2

Hier berichten wir von unseren Reisen mit dem Wohnmobil

Lourdes

Montag 5. März 2018
Biarritz (Stellplatz) – Lourdes Aire de Camping-Car „Le Vieux Berger“
Wetter: bewölkt gegen Abend Regen
Koordinaten: N 43:6‘16“ W 9:1‘56“
Km und Reise-Zeit: 204 km 4 Std. inkl Einkaufen / Stellplatzbesichtigung in Tarbes und Stellplatzsuche in Lourdes
Solar: 21 Ah 350 Wh 13.9 Volt / Landstrom
Internet: WLAN inkl.

Um 1 Uhr beginnt es zu regnen. Aber das kümmert mich im Moment noch nicht. Kurz nach sieben übergibt sich Jimmy sein langem wieder ein Mal. Wir schaffen es nicht mehr nach draussen. Es ist bewölkt aber regnet nicht. Gegen 10 Uhr verlassen wir den Platz und machen uns auf den Weg nach Lourdes.

Wir nehmen die Autobahn. Für die 160 km bezahlen wir 28 Euro / Klasse 3. Es geht immer am Fusse der schneebedeckten Pyrenäen entlang. Eine eintönige Fahrt.

In Tarbes schaue ich einen Stellplatz an. Dann noch Diesel tanken. Und schon sind wir in Lourdes. Ich fahre zum Parking de l’Arouzza. Der ist geschlossen. Wir fahren etwas herum in der Hoffnung einen Parkplatz zu finden. Unmöglich überall Höhenbegrenzungen. Es hat auch viele Umleitungen und ist eng. Vielfach muss ich warten bis kein Gegenverkehr mehr kommt. Wenden geht schon gar nicht.

Um viertel nach zwei checken wir auf der Aire de Camping-Car „Le Vieux Berger“ ein. Alles vollautomatisch. 15 Euro/24 Stunden inkl Strom WLAN V+E. Wir sind die „einzigen“. Das andere Wohnmobil auf dem Platz scheint unbewohnt.

Roller raus, verpflegen, Jimmy „versorgen“ und schon sind wir unterwegs auf der Suche nach der Pilgerstätte „La Grotte“. Auch mit dem Roller kein einfaches Unterfangen. Viele Zufahrten sind wegen Bauarbeiten gesperrt. Die Saison beginnt erst an Ostern. Aber zu Fuss schaffen wir es. Christa kauft noch einige Erinnerungen.

Dann betreten wir das riesige Gelände. Ich bin beeindruckt.

Einige Bilder ohne Worte:

Das ist ausserhalb der Kirche. Drinnen habe ich nur 1 Bild gemacht.

Fast hätten wir „La Grotte“ übersehen:

Gegen Abend beginnt es leicht zu regnen.

Als wir kurz vor 19 Uhr wieder beim Wohnmobil zurück sind habe ich gerade noch Zeit den Roller einzuladen. Und schon giesst es wie aus Eimern.

Wir machen Nachtessen, schauen TV und lassen den Nachmittag Revue passieren.

Ein wunderschöner Nachmittag. Ein Besuch in Lourdes kann ich jedem sehr empfehlen. Wenn möglich nicht zur Hochsaison.

Morgen nehmen wir den Heimweg unter die Räder.

One Comment

  1. Da konntet ihr euch ja voll entfalten.. und alles nur gesunde ?
    Habt ihr Lourdwasser abgefüllt ?
    auch für den Jimmy
    Gute Heimfahrt, wir sind in Gedanken mit Euch

    Papi u. Mami